O2 bietet mobile Datenflatrate für Geschäftskunden an

"O2 Data Flat" kostet monatlich 25 Euro

O2 hat sein Tarifportfolio für Geschäftskunden um eine mobile Datenflatrate erweitert. Die „O2 Data Flat“ ermöglicht für 25 Euro im Monat unbeschränkten Zugriff auf E-Mail und Internet in Deutschland.

Allerdings drosselt der Provider nach einer monatlichen Nutzung von 10 GByte die Geschwindigkeit für den restlichen Abrechnungszeitraum ähnlich wie bei seinem Privatkunden-Tarif „Internet-Pack-L“ auf GPRS-Niveau. Die Taktung erfolgt wie bei der Vorgänger-Variante „O2 Data-Fair-Flat“ mit 10 KByte.

Auch Blackberry-Besitzern bietet O2 ab sofort erweiterte Datenoptionen an: „Standardnutzer“ erhalten für monatlich 16 Euro 30 statt 5 MByte Datenvolumen. Die Option „Vielnutzer“ stellt für 22,60 Euro im Monat nun 200 statt 30 MByte bereit. Die Blackberry-Pakete können zu den O2-Tarifen Business Flat XL, Business Flat Pro und Business Data hinzugebucht werden.

Derzeit versorgt O2 nach eigenen Angaben rund 20 Prozent der Bevölkerung mit HSDPA. Bis Ende des Jahres soll das gesamte UMTS-Netz der Telefónica-Tochter HSDPA-fähig sein, was über 50 Prozent Bevölkerungsabdeckung entspräche. Als Ergänzung erfolgt zusätzlich in diesem Jahr die Einführung von EDGE und HSUPA.

Themenseiten: O2, Telekommunikation, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O2 bietet mobile Datenflatrate für Geschäftskunden an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *