Debitel verkauft iPhone 3G

Mobilfunkunternehmen hat sich die Rechte von T-Mobile gesichert

Wie die Welt Online meldet, darf Debitel das iPhone 3G ab dem 11. Juli bei den Handelsketten Media Markt und Saturn verkaufen. Dem Bericht zufolge hat der Mobilfunk-Dienstleister mit Apples Exklusiv-Partner T-Mobile eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Auch der spätere Verkauf über Karstadt und Kaufhof sei denkbar. Debitel will das iPhone zudem über seine Filialen anbieten, die unter dem Namen „dug“ laufen.

Debitel wird die Apple-Handys zu den Konditionen von T-Mobile verkaufen – am Preis ändert sich also nichts. Weitere Details zur Vereinbarung zwischen den beiden Anbietern sind derzeit nicht bekannt.

HIGHLIGHT

ZDNet-Themenschwerpunkt: iPhone

Das Apple-Handy ist eines der bekanntesten und am meisten diskutierten Mobiltelefone. Mit seinem innovativen Konzept hat es die jüngste Smartphone-Generation beeinflusst. Das iPhone-Special beleuchtet alle Aspekte des Telefons mit Tests, Praxis-Artikeln und Nachrichten.

Themenseiten: Debitel, Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Debitel verkauft iPhone 3G

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *