Apple veröffentlicht Mac OS X 10.5.4

Update behebt Fehler in iCal sowie in Airport und schließt mehrere Sicherheitslücken

Apple hat das vierte Update für Mac OS X 10.5 Leopard veröffentlicht. Mit der Version 10.5.4 behebt Apple Fehler in verschiedenen Programme und schließt mehrere Sicherheitslücken. Die neue Version kann über die Update-Funktion des Betriebssystems oder den Downloadbereich der Apple-Website heruntergeladen werden.

Die meisten Fehler behebt das Update in iCal. Unter anderem soll der Kalender nun nicht mehr ohne Rückfrage Termine löschen. Das Update verbessert außerdem die Zuverlässigkeit von Airport, Spaces und Exposé und behebt ein Performance-Problem mit Safari. Mac OS X 10.5.4 ist laut Apple auch Voraussetzung für die Nutzung des neuen Online-Dienstes MobileMe, der am 11. Juli an den Start gehen soll.

Mit dem Update patcht Apple darüber hinaus mehrere Sicherheitslücken in der Desktop- und Serverversion von Mac OS X 10.5.3. Unter anderem werden Schwachstellen in c++filt, Dock, VPN, Core Type, Net-SNMP, Ruby, SMB File Server und der Safari-Engine WebKit geschlossen.

Für Mac OS X 10.4 Tiger hat Apple zeitgleich das Security-Update 2008-004 und die Version 3.1.2 von Safari bereitgestellt. Hier schließt Apple Schwachstellen im Alias Manager, den Launch Services, System Configuration und Tomcat.

Themenseiten: Apple, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht Mac OS X 10.5.4

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *