Nokia lizenziert Musik von Warner Music

Drei der vier großen Plattenlabels unterstützen jetzt "Comes with Music"

Nach Universal Music und Sony BMG hat Nokia nun auch Warner Music als Partner für seinen Dienst „Comes with Music“ gewonnen. Bis auf EMI unterstützen damit alle großen Plattenlabels Nokias Musik-Service, der im Laufe dieses Jahres im Bundle mit ausgewählten Mobiltelefonen des finnischen Herstellers angeboten werden soll.

Comes with Music ermöglicht ein Jahr lang den kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf die Musikkataloge der drei Konzerne. Anwender können heruntergeladene Musik mit einem PC oder einem Nokia-Handy abspielen, jedoch nicht auf MP3-Player oder Telefone anderer Hersteller übertragen. Nach Ablauf des Jahres lässt sich die Musik weiterhin nutzen. Zusätzliche Titel müssen dann im Nokia Music Store oder über ein neues Abonnement gekauft werden.

Im Laufe der zweiten Jahreshälfte sollen erste Mobiltelefone auf den Markt kommen, in deren Kaufpreis die Nutzung von Comes with Music enthalten ist. Ursprünglich wollte Nokia den Service bereits im zweiten Quartal starten. Einen genauen Zeitplan oder Gründe für die Verschiebung der Markteinführung nannte das Unternehmen nicht.

Themenseiten: EMI, Nokia, Sony BMG, Telekommunikation, Universal Music, Warner Music

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia lizenziert Musik von Warner Music

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *