Panasonic bringt Toughbook-UMPC mit Intel-Atom-CPU

Ruggedized-Modell CF-U1 ab Juli für rund 1900 Euro erhältlich

Panasonic hat einen widerstandsfähigen UMPC vorgestellt, der mit einem Intel-Atom-Prozessor und einem 5,6 Zoll großen Touchscreen ausgestattet ist. Das Toughbook CF-U1 misst 15,1 mal 18,4 mal 5,7 Zentimeter und wiegt 1060 Gramm.

Der Ruggedized-UMPC entspricht dem MIL-STD-810F-Standard sowie der IP54-Norm, die einen Komponentenschutz bei extremer Kälte, Hitze, Staub, Feuchtigkeit oder starken Vibrationen garantieren. Er soll Stürze aus einer Höhe von bis zu 120 Zentimeter ohne Schaden überstehen.

Das CF-U1 kommt serienmäßig mit einer 1,33 GHz schnellen Atom-CPU von Intel, 1 GByte Arbeitsspeicher und einem 16 GByte großen Solid State Drive (wahlweise auch 32 GByte). Zur Standardausstattung zählen unter anderem Ethernet, WLAN (802.11a/b/g/n), Bluetooth 2.0, USB-Ports sowie ein SD- und SIM-Karten-Slot. Ein HSDPA-Modul, eine GPS-Lösung, ein- oder zweidimensionale Barcode-Lesegeräte, RFID-Technologie, eine 2-Megapixel-Kamera und ein Fingerabdruck-Sensor können optional integriert werden.

Zudem haben Anwender die Wahl zwischen einer numerischen und einer alphanumerischen Tastatur. Die Seitenflächen des CF-U1 sind mit einem Antirutschbelag für die Daumen beschichtet, die Unterseite hat eine an die Handflächen angepasste gerundete Form und Griffmöglichkeiten für einen besseren Halt während des Tippens auf der Tastatur. Die Tastenform ist laut Panasonic besonders für die Eingabe mit dem Daumen geeignet. Der Touchscreen lässt sich wahlweise mit dem Finger oder per Stift bedienen. Angezeigte Inhalte können vergrößert oder verkleinert und mittels integrierter Tasten hin und her gescrollt werden.

Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 9 Stunden an. Panasonic liefert das Toughbook wahlweise mit vorinstalliertem Windows XP oder Vista aus. Das CF-U1 wird voraussichtlich ab Juli für rund 1900 Euro erhältlich sein.

Panasonic Toughbook CF-U1
Das Toughbook CF-U1 arbeitet mit einer Intel-Atom-CPU, 1 GByte RAM und einem 16-GByte-SSD (Bild: Panasonic).

Themenseiten: Hardware, Netbooks, Panasonic

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Panasonic bringt Toughbook-UMPC mit Intel-Atom-CPU

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Juni 2008 um 4:50 von fessi1

    Design
    Designanleihen bei anderen Herstellern hätten dem Teil gut getan. 2 oder gar 3 Gerätegenerationen früher wäre das Toughbook vielleicht als Highlight durchgegangen, aber in Zeiten von iphon & Co… sieht es mit seinem zerklüfteten Gehäuse und den seitlich des Displays befindlichen Schaltern, Reglern und Lämpchen doch ziemlich Alt aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *