Sparkassen und T-Mobile planen Prepaid-Handytarif

30-Sekunden-Gespräche zu einer festgelegten Rufnummer sind kostenlos

Die Sparkassen und die Telekom-Tochter T-Mobile wollen Anfang Juli einen gemeinsamen Prepaid-Tarif für Mobiltelefone vorstellen. Im „Sparkassen-Tarif powered by T-Mobile“ sollen Gespräche und SMS ins deutsche T-Mobile-Netz nur 5 Cent pro Minute kosten. Die Besonderheit des Tarifs ist die BonusLine, eine festgelegte Rufnummer, zu der alle Anrufe mit einer Dauer von bis zu 30 Sekunden kostenfrei sind.

Die SIM-Karte wird für 10 Euro bei allen Sparkassen-Filialen und im Internet unter Sparkassen-Tarif.de erhältlich sein. Im Kaufpreis ist ein Startguthaben von 5 Euro enthalten. Gespräche ins Festnetz und andere Mobilfunknetze kosten einheitlich 19 Cent pro Minute bei einer Abrechnung im Minutentakt. Für SMS in andere Netze sind ebenfalls 19 Cent fällig. Die kostenlosen Gespräche zur BonusLine werden ab der 31. Sekunde zum regulären Minutenpreis abgerechnet. Die BonusLine kann auch dann angerufen werden, wenn die SIM-Karte kein Gesprächsguthaben mehr aufweist.

Der Sparkassen-Tarif ermöglicht auch mobile Internet-Nutzung über GPRS oder UMTS. Der Minutenpreis von 9 Cent wird allerdings in einem 10-Minuten-Takt abgerechnet, sodass jeder Verbindungsaufbau das Gesprächsguthaben mit 90 Cent belastet.

Themenseiten: T-Mobile, Telekommunikation, sparkasse

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sparkassen und T-Mobile planen Prepaid-Handytarif

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *