Entwickler beschleunigt Firefox 3.0 für Intel- und G5-Macs

"Minefield"-Builds angeblich bei Programmstart und Seitendarstellung schneller

Firefox 3.0 ist ab sofort in speziellen, für G5- und Intel-Macs optimierten Versionen erhältlich. Entwickelt wurden sie von dem unabhängigen Programmierer BeatnikPad, nach dessen Angaben die Versionen beim Programmstart und bei der Seitendarstellung teilweise schneller sein sollen als das Original.

Die Builds sind derzeit nur auf Englisch verfügbar. Aus rechtlichen Grunden heißen sie nicht Firefox, sondern Minefield. Auch das Firefox-Icon wurde ersetzt. Ein für G4-Prozessoren optimiertes Build folgt laut BeatnikPad innerhalb der nächsten Tage. Add-ons, die nicht an Firefox 3.0 angepasst wurden, laufen voraussichtlich nicht in den Intel- und G5-optimierten Browser-Versionen, warnt der Entwickler.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Entwickler beschleunigt Firefox 3.0 für Intel- und G5-Macs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *