Windows Home Server: Was leistet das Power Pack 1?

Mit dem Power Pack 1 bringt Microsoft das erste größere Update für Windows Home Server. Es beseitigt nicht nur einen schweren Bug, sondern bringt auch einige interessante Features mit. ZDNet hat die Software ausführlich getestet.

Wer die Entwicklung von Windows Home Server verfolgt hat, reibt sich möglicherweise verwundert die Augen: im Januar 2007 angekündigt, im Mai veröffentlicht, und nach rund einem Jahr schon das erste größere Update. Solche straffen Entwicklungsprozesse kennt man von den Redmondern sonst nicht.

Microsoft bezeichnet das erste Facelift für Windows Home Server als Power Pack 1. Damit wird deutlich, dass es nicht wie bei einem Service Pack nur um die Beseitigung von Bugs geht, sondern auch um die Einführung neuer Funktionen. ZDNet hat sich die deutsche Vorabversion auf dem Scaleo Home Server von Fujitsu Siemens angesehen.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Home Server: Was leistet das Power Pack 1?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *