Nokia übernimmt Social-Activity-Dienst Plazes

Service erweitert lokale Dienste um zeitbezogene Aktivitätsplanung

Nokia hat den ortsbezogenen Social-Activity-Dienst Plazes gekauft. Zu finanziellen Details des Deals äußerten sich die Unternehmen nicht.

Plazes ist ein privates Internet-Start-up mit 13 Mitarbeitern. Die Berliner Firma bietet einen kontext- und ortsbezogenen Social-Activity-Dienst an, mit dem Menschen ihre täglichen Aktivitäten planen, speichern und untereinander austauschen können. So sehen Freunde beispielsweise, wo man sich zu welchem Zeitpunkt aufhält und was man gerade macht. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich zu verabreden und Aktivitäten mit Kommentaren und Vorschlägen zu versehen.

Plazes soll in Nokias Geschäftsbereich Services and Software integriert werden. Die Akquisition unterliegt den üblichen Vorbehalten und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2008 abgeschlossen sein.

Themenseiten: Business, Nokia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia übernimmt Social-Activity-Dienst Plazes

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *