Drei weitere Führungskräfte verlassen Yahoo

Leiter der Suchsparte wechselt zum russischen Konkurrenten Yandex

Nach dem Ausscheiden von Jeff Weiner, Yahoos Chef der Netzwerksparte, haben drei weitere Führungskräfte des Unternehmens ihren Ausstieg angekündigt. Laut einem Bericht von TechCrunch handelt es sich dabei um Qi Lu, Chefprogrammierer für Such- und Werbetechnologien, Brad Garlinghouse, Senior Vice President für Communications und Communities, sowie Vish Makhijani, Senior Vice President der Suchsparte.

Makhijani wird CEO von Yandex Labs in den USA, der Niederlassung des russischen Marktführers für Internetsuche. Brad Garlinghouse betreute die Unternehmensbereiche Mail, Messenger, Groups, Flickr und Zimbra, die unter seiner Leitung teilweise zu den führenden Angeboten im Internet avancierten. Gerüchten zufolge soll Garlinghouse Angebote von verschiedenen Private-Equity-Unternehmen erhalten haben.

Besonders schwer dürfte das Unternehmen der Weggang von Qi Lu treffen, der als Architekt von Yahoos Werbeplattform Panama gilt. Laut BoomTown fürchten Yahoo-Insider, Lus Weggang werde verheerende Auswirkungen auf die Entwicklungsabteilung haben. Über Lus Zukunftsabsichten ist bisher nichts bekannt.

Schon Anfang der Woche hatten sich einige Führungskräfte von Yahoo verabschiedet, darunter der Chef der Netzwerksparte, Jeff Weiner, sowie Jeremy Zawodny, leitender Programmierer und Open-Source-Entwickler. Als eine seiner letzten Amtshandlungen musste Brad Garlinghouse Ende letzter Woche die Kündigungen von Stewart Butterfield und Caterina Fake entgegennehmen, den Gründern des Bilder- und Videodienstes Flickr, .

In einer Erklärung bezeichnete Yahoo die Kündigungswelle führender Mitarbeiter als „übliche Fluktuation“. Eine dem Unternehmen nahestehende Quelle teilte mit, dass Yahoo eine großangelegte Umstrukturierung plant, die im Laufe der nächsten Woche angekündigt werden soll. Der Quelle zufolge geht es dabei nicht nur um Versetzungen. CEO Jerry Yang und die Präsidentin Sue Decker sollen nicht von den Veränderungen betroffen sein.

Themenseiten: Business, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Drei weitere Führungskräfte verlassen Yahoo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *