OLPC-Linux demnächst auch auf Classmate-PCs

Sugar Labs kündigt Zusammenarbeit mit Intel an

Sugar Labs will die Bedienoberfläche Sugar auf Intels Billig-Laptop Classmate portieren. Bisher kommt Sugar exklusiv auf dem XO-Laptop des Projekts One Laptop per Child (OLPC) zum Einsatz. In einem Interview mit der PC World erklärte Walter Bender, Gründer von Sugar Labs, dass ein Mitarbeiter der Community mit Intel an der Portierung von Sugar arbeite.

Bender, der auch der Erfinder von Sugar ist, bezeichnete OLPC als den wichtigsten, aber nicht exklusiven Partner von Sugar Labs. Gleichzeitig bestätigte er, dass sein Unternehmen mit Intel auch die zukünftige Weiterentwicklung der Bedienoberfläche betreiben werde.

Sugar Labs hatte erst kürzlich angekündigt, mit anderen Notebookherstellern über den Einsatz der Linux-Oberfläche des XO-Laptops verhandeln zu wollen. Neben Intel sind Berichten zufolge auch Asus und Pixel Qi, das Unternehmen der ehemaligen OLPC-Cheftechnikerin Mary Lou Jepsen, an Sugar interessiert.

Themenseiten: Asus, Intel, Open Source, Software, Sugar Labs

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu OLPC-Linux demnächst auch auf Classmate-PCs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *