Microsoft korrigiert Sicherheitsupdate für Bluetooth

Erste Version bot unter Windows XP keinen Schutz

Microsoft hat das Anfang des Monats im Rahmen des monatlichen Patchdays veröffentlichte Sicherheitsupdate für Bluetooth aktualisiert. Wie das Unternehmen mitteilte, hatte das erste Update in Windows XP die Lücke im Bluetooth-Stack nicht geschlossen. Die neue Version des Patches steht ab sofort Nutzern von Windows XP mit Service Pack 2 und Service Pack 3 über die automatische Updatefunktion und den Downloadbereich von Microsoft zur Verfügung.

„Nach der Veröffentlichung von MS08-030 haben wir festgestellt, dass das Update unter Windows XP nicht vollständig vor den Problemen schützt, die wir in unserer Sicherheitswarnung angesprochen hatten“, erklärte Christopher Budd in einem Blogeintrag des Microsoft Security Response Center (MSRC). Das Update sollte ursprünglich eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke in Bluetooth schließen, durch die ein Angreifer die vollständige Kontrolle über ein ungepatchtes System erlangen kann.

Budd weiter: „Bei unseren Untersuchungen haben wir festgestellt, dass das Update den Fehler in allen anderen Versionen von Windows behebt, nicht aber in Windows XP mit SP2 oder SP3.“ Derzeit suche Microsoft nach den Ursachen für das fehlerhafte Update. Erste Anzeichen deuteten darauf hin, dass es sich dabei um menschliches Versagen handle, so der Microsoft-Sprecher.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft korrigiert Sicherheitsupdate für Bluetooth

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *