Microsoft kauft Anbieter von Fernsehwerbung

Durch Übernahme von Navic Networks sollen Online- und Offline-Werbung miteinander verknüpft werden

Microsoft hat den Kauf des auf interaktive Fernsehwerbung spezialisierten Unternehmens Navic Networks bekannt gegeben. Mit der Übernahme erhält der Softwarekonzern Zugang zu einem der lukrativsten Werbemärkte: „Auf Fernsehwerbung entfällt der größte Teil der Budgets der Werbetreibenden und großen Medienagenturen“, erklärte Brian McAndrews, Senior Vice President der Advertiser and Publisher Solutions Group (APS) bei Microsoft.

Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Online- und Offline-Werbung miteinander verknüpfen und neue Lösungen für Fernsehwerbung entwickeln. Navic Networks soll als eigenständiges Unternehmen innerhalb des Geschäftsbereiches APS agieren, zu dem auch der auf Video-on-Demand-Werbung spezialisierte Anbieter Atlas gehört.

Die Übernahme erfolgt nur wenige Tage nach Abbruch der Verhandlungen mit Yahoo, durch dessen Übernahme Microsoft stärker in dem von Google dominierten Markt für Online-Werbung Fuß fassen wollte. Als neue Strategie scheint Microsoft nun auf die Akquise kleinerer Unternehmen zu setzen. Ende letzter Woche hatte der Redmonder Konzern bereits eine Zusammenarbeit mit YuMe bekannt gegeben. Das Start-up soll für Microsoft Video-Werbung verkaufen und bisher ungenutzte Werbeplätze vermarkten.

Themenseiten: Business, Microsoft, navic networks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kauft Anbieter von Fernsehwerbung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *