Dell liefert Massenspeichersystem mit 2,5-Zoll-Festplatten

PowerVault MD1120 ab sofort zu Preisen ab 5662 Euro verfügbar

Dell hat seine Speichersystem-Serie PowerVault um ein Rack-Modell erweitert, das durch die Verwendung von 2,5-Zoll-Festplatten bis zu 70 Prozent weniger Platz und bis zu 50 Prozent weniger Strom benötigen soll als Systeme mit 3,5-Zoll-Laufwerken. Das PowerVault MD1120 wurde als zusätzlicher Massenspeicher für Dells PowerEdge-Server entwickelt und kann die gleichen Festplatten nutzen, die auch in den Servern eingesetzt werden.

Das Storage-Array nimmt zwei Höheneinheiten im Rack ein. Es verfügt über 24 Laufwerkseinschübe für Hot-Plug-fähige 3-GBit/s-SAS-Festplatten mit 10.000 oder 15.000 U./min.

Die maximale Kapazität pro Gehäuse beträgt 3,5 TByte. In Verbindung mit Dells RAID-Controller PERC/6E (RAID-Modi 0, 1, 5, 6, 10, 50 und 60) lässt sich das System auf bis zu sechs Gehäuse mit insgesamt 144 Laufwerken und 21 TByte Speicherkapazität erweitern.

Das PowerVault MD1120 ist ab sofort verfügbar. Die Standardkonfiguration mit zwei 73-GByte-Festplatten (10.000 U./min), Rackschienen, dreijährigem Support und ohne RAID-Controller kostet 5662 Euro.

Themenseiten: Dell, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell liefert Massenspeichersystem mit 2,5-Zoll-Festplatten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *