Flickr-Gründer verlassen Yahoo

Nachfolger in der Geschäftsführung stehen noch nicht fest

Stewart Butterfield und Caterina Fake, Gründer der Foto-Community Flickr, haben das jetzige Yahoo-Tochterunternehmen verlassen. Wie Yahoo-Sprecherin Terrell Karlsten mitteilte, hatte Fake bereits am 13. Juni ihren letzten Arbeitstag. Butterfield werde Flickr als General Manager noch bis zum 12. Juli zur Verfügung stehen. Yahoo betonte, dass die Kündigungen in keinem Zusammenhang mit Umstrukturierungen oder anderen internen Maßnahmen stünden.

„Stewart and Caterina haben außergewöhnliche Dinge für Yahoo geleistet. Wir schätzen ihre Arbeit sehr und wünschen ihnen alles Gute“, sagte Karlsten. Ein Nachfolger für Butterfield steht noch nicht fest. Yahoo dementierte erste Berichte, wonach der leitende Produktmanager von Flickr, Kakul Srivastava, die Funktion des General Managers übernehmen soll.

Die Flickr-Gründer sind nicht die einzigen Führungskräfte, die Yahoo den Rücken gekehrt haben. In der letzten Woche kündigten auch Jeff Weiner, Executive Vice President der Netzwerk-Sparte, Chief Data Officer Usama Fayyad und Jeremy Zawodny, leitender Programmierer und Open-Source-Entwickler, ihre Jobs bei Yahoo.

Butterfield und Fake waren im Zuge der Übernahme von Flickr im März 2005 zu Yahoo gekommen. Seitdem hatte der Suchanbieter die Fotoplattform stetig weiterentwickelt und zuletzt um eine Videofunktion ergänzt, die jedoch auf heftige Kritik seitens der Nutzer traf.

Themenseiten: Business, Flickr, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Flickr-Gründer verlassen Yahoo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *