Adobe steigert Umsatz und Gewinn

Nettogewinn klettert im zweiten Quartal um rund 60 Millionen auf 215 Millionen Dollar

Adobe Systems hat seinen Umsatz im zweiten Quartal 2008 (bis 30. Mai) gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent auf 886,9 Millionen Dollar gesteigert und damit seine Zielvorgabe von 855 bis 885 Millionen Dollar leicht übertroffen. Das geht aus den gestern veröffentlichten Zahlen des Softwareherstellers hervor.

Der GAAP-Nettogewinn wuchs von 152,5 Millionen Dollar im zweiten Quartal 2007 auf nun 214,9 Millionen Dollar. Der bereinigte Gewinn pro Aktie kletterte von 0,25 Dollar auf 0,40 Dollar. Zuvor war Adobe von einem Gewinn zwischen 0,35 und 0,37 Dollar je Aktie ausgegangen.

Adobe-CEO Shantanu Narayen begründete die positive Entwicklung mit dem vielseitigen Produktportfolio und starkem Auslandsgeschäft seines Unternehmens. Für das dritte Quartal 2008 erwartet der Softwarekonzern erneut einen Umsatz von 855 bis 885 Millionen Dollar. Der bereinigte Gewinn pro Aktie soll zwischen 0,34 und 0,36 Dollar liegen.

Themenseiten: Adobe Systems, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe steigert Umsatz und Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *