Microsoft stellt Betriebssystem für Navigationsgeräte vor

Erste Modelle mit Windows Embedded NavReady 2009 sollen noch dieses Jahr erscheinen

Microsoft hat eine Variante seines Betriebssystem Windows Embedded vorgestellt, die speziell für mobile Navigationssysteme entwickelt wurde. Windows Embedded NavReady 2009 basiert auf Windows CE.

Das System bietet unter anderem Unterstützung für zahlreiche Bluetooth-Profile, darunter auch Internet-Zugriff via Mobiltelefon. Auch die Online-Dienste von Microsoft wie Live Search und MSN Direct sind in das Paket integriert. Über die bereits bekannte Technologie SideShow lässt sich der Bildschirm des Navigationssystems auch als Zusatzdisplay eines Vista-PCs nutzen.

Nach Angaben von Microsoft soll NavReady Entwicklern und Herstellern dabei helfen, „intelligente, verbundene und serviceorientierte portable Navigationsgeräte auf den Markt zu bringen – die einfach mit Online-Diensten, Bluetooth-Handys, Windows-PCs und dem Internet verbunden werden können“.

Durch den Zugriff auf Live Search soll es beispielsweise möglich sein, ein Geschäft in der Nähe des aktuellen Standorts zu finden. Über die SideShow-Funktion können diverse Gadgets Informationen auf das Navigationsgerät liefern. Als Beispiele nennt Microsoft den Abruf von E-Mails, Kontaktdaten, Spielen und Musik von einem Vista-PC mit Bluetooth-Unterstützung.

Die ersten Geräte, die mit NavReady 2009 laufen, sollen noch vor Weihnachten auf den Markt kommen.

Themenseiten: GPS, Microsoft, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft stellt Betriebssystem für Navigationsgeräte vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Juni 2008 um 6:26 von Wolfgang Schmidt

    : Microsoft stellt Betriebssystem für Navigationsgeräte vor
    Stimmt es, dass man, wenn man sich mit dem System verfahren hat, mit einem Neustart wieder auf den rechten Weg kommt?
    Ist es richtig, dass die Geräte dazu über drei Tasten verfügen sollen (Ctrl, Alt, Del) mittels derer – gleichzeitig gedrückt – dieser Neustart ausgelöst werden kann?
    Persönlich würde ich ein ein stabiles System auf der Basis von Linux doch bevorzugen.

    • Am 12. Juli 2008 um 10:44 von Wosch

      AW: : Microsoft stellt Betriebssystem für Navigationsgeräte vor
      Ja, ganz deiner Meinung.
      Ausserdem könnten die doch sogar preisgünstiger anbieten, da sie keine Lizenzgebühren zahlen müssen.
      Ich versteh die Navihersteller echt nicht.

      Gruß vom Namensvetter
      wosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *