iPhone 3G gibt es in Österreich ab 119 Euro

Preise für Deutschland stehen noch nicht fest

Die österreichischen Mobilfunkprovider T-Mobile und One haben erste Preise für das ab dem 11. Juli erhältliche iPhone 3G genannt: One bietet das 8-GByte-Modell des neuen Apple-Handys für 149 Euro plus 39 Euro im Monat an. Bei T-Mobile gibt es das UMTS-iPhone laut futurezone.orf.at ab 119 Euro.

Ein direkter Preisvergleich zwischen beiden Angeboten ist allerdings nicht möglich, da sich die mitgelieferten Tarifpakete unterscheiden. Bislang hat nur One alle Tarifdetails bekannt gegeben. So verlangt der Provider eine monatliche Grundgebühr von 25 Euro, die sich bei Kauf eines iPhones vor dem 1. September bis Jahresende auf 10 Euro reduziert.

Außerdem bietet One das iPhone 3G nur zusammen mit einem Paket aus 100 SMS und 3 GByte Datenvolumen für 14 Euro im Monat an. Jede weitere SMS in alle Netze schlägt mit 25 Cent zu Buche. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Eine Aktivierungsgebühr oder Kosten für die Rufnummernmitnahme werden nicht fällig. Gleiches gilt für die 16-GByte-Variante des iPhones 3G, das bei One 229 Euro kostet.

Welchen Preis T-Mobile in Deutschland für das iPhone 3G verlangen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Bei der Vorstellung des neuen Smartphones auf der Worldwide Developer Conference (WWDC 08) hatte Apple-Chef Steve Jobs angekündigt, dass das 8-GByte-Modell des UMTS-iPhone in keinem Land teurer als 199 Dollar sein soll.

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu iPhone 3G gibt es in Österreich ab 119 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Juni 2008 um 0:47 von Max

    "In keinem Land"? Ihr schreibt von den falschen ab!
    Steve Jobs hat nicht gesagt, dass das iPhone in keinem Land teurer als 199 USD sein soll.

    Er hat gesagt, dass es in FAST jedem Land unter 199 USD zu haben sein soll.

    Also sucht Euch bitte neue Quellen, von denen Ihr die Infos abschreibt oder schaut Euch die Keynote zur Abwechslung mal selbst auf apple.com an.

    Aber immerhin könnt Ihr "iPhone" inzwischen richtig schreiben.
    Immerhin.

    • Am 16. Juni 2008 um 12:21 von Kyruss

      AW: "In keinem Land"? Ihr schreibt von den falschen ab!
      …man kann auch kleinlich sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *