Bitkom: Download-Markt wächst um ein Drittel

Im ersten Quartal wurden 12 Millionen Downloads im Wert von 52 Millionen Euro getätigt

Im ersten Quartal 2008 haben die Deutschen 12 Millionen Downloads im Wert von 52 Millionen Euro getätigt. Das ist ein Drittel mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Grundlage der Angaben ist eine Erhebung des Marktforschungsinstituts GfK im Auftrag des Bitkom.

„Wir rechnen damit, dass sich der Boom in gleichem Tempo fortsetzt“, sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg. Auch mit der Gesamtbilanz für 2007 könnten die Anbieter äußerst zufrieden sein: Sie steigerten ihren Umsatz im Vergleich zu 2006 um 32 Prozent auf 173 Millionen Euro. „Der Markt profitiert davon, dass schnelle Internetzugänge zum Standard werden“, erklärt Berg. Heute verfüge jeder zweite Haushalt über einen Breitbandanschluss. Zudem würden Downloads billiger: Der Durchschnittspreis sank der Studie zufolge in den vergangenen zwei Jahren insgesamt um 13 Prozent auf 4,13 Euro.

Männer laden am häufigsten Daten aus dem Internet. Sie tätigen derzeit zwei Drittel aller legalen Downloads (63 Prozent im ersten Quartal 2008). Ähnlich deutlich ist das Bild bei der Altersstruktur: 41 Prozent der Kunden sind unter 30 Jahre alt. Dennoch sind Downloads dem Branchenverband zufolge kein reines Jugendphänomen mehr. Mehr als ein Viertel aller Käufer (29 Prozent) ist heute 40 Jahre und älter. Wachstum gebe es insbesondere in der Gruppe der Über-50-Jährigen, die ihren Anteil an allen Downloads gegenüber dem Vorjahr von 8 auf 12 Prozent steigerten.

Bitkom Download-Markt
Für das Gesamtjahr 2008 geht der Bitkom von 225 Millionen Euro Umsatz mit bezahlten Downloads aus (Bild: Bitkom).

Themenseiten: Bitkom, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bitkom: Download-Markt wächst um ein Drittel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *