HP zeigt Desktop-PC mit Touchscreen-Steuerung

Touchsmart IQ500 soll ab Oktober erhältlich sein

Hewlett-Packard hat in Berlin einen Desktop-PC vorgestellt, der sich mittels Touchscreen-Display per Finger steuern lässt. Der Touchsmart IQ500 nutzt dazu eine von HP entwickelte Software, die auch die Bewegungen mehrerer Finger auf dem berührungsempfindlichen 22-Zoll-Bildschrim erkennt (Multitouch).

Der All-in-One-PC im Klavierlack-Design kommt mit einem Intel-Prozessor der Core-2-Duo-Reihe, maximal 4 GByte Arbeitsspeicher und einer bis zu 500 GByte großen Festplatte. Zur weiteren Ausstattung zählen WLAN (802.11b/g/n), Gigabit-LAN, Bluetooth, Firewire, ein 5-in-1-Kartenleser sowie ein Slot-in-DVD-Brenner. Als Betriebssystem kommt die 64-Bit-Version von Windows Vista zum Einsatz.

In Deutschland wird der Touchsmart IQ500 voraussichtlich ab Oktober in zwei Konfigurationen erhältlich sein. Preise stehen laut HP noch nicht fest.

HP Touchsmart IQ500
Der Touchsmart IQ500 kann außer mit Maus und Tastatur auch direkt über den Bildschirm bedient werden (Bild: HP).

Themenseiten: Hardware, Hewlett-Packard (HP)

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu HP zeigt Desktop-PC mit Touchscreen-Steuerung

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Juni 2008 um 16:58 von ATX

    Desktop PC ;-))
    Schwarzer Klotz ohne Charme.

    • Am 11. Juni 2008 um 14:37 von Compimaus

      AW: Desktop PC ;-))
      Es fehlt ihm halt der Heiligenschein von iPhone!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *