Vodafone strukturiert komplett um

Geschäft in Deutschland soll in Business- und Privatkundenbereich gesplittet werden

Vodafone will sein Deutschlandgeschäft in eine Geschäfts- und eine Privatkundensparte aufteilen. Wie die Financial Times Deutschland berichtet, wird Jan Geldmacher, bisheriger Chef des Telekommunikationsunternehmens BT Deutschland, künftig den Geschäftskunden-Bereich leiten. Die Privatkundensparte soll Vodafone-Manager Frank Rosenberger führen.

Geldmacher gilt als Experte für Business-Kunden. Die deutsche BT-Tochter hat bislang allerdings nur bestätigt, dass Geldmacher das Unternehmen zum 31. August verlassen werde.

In Branchenkreisen geht man nun davon aus, dass Geldmacher und Rosenberger über kurz oder lang nicht nur für den Mobilfunkbereich, sondern – nach der vollständigen Integration der Festnetz-Tochter Arcor – auch für das Festnetz verantwortlich sein werden. Vodafone hat sich bis dato nicht zu der Meldung geäußert.

Themenseiten: Business, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vodafone strukturiert komplett um

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *