Zweite Beta von Silverlight 2 erschienen

Vorabversion des Flash-Konkurrenten bringt zahlreiche neue Funktionen

Microsoft hat eine zweite Beta von Silverlight 2 veröffentlicht. Die Vorabversion des Flash-Konkurrenten beinhaltet zahlreiche neue Funktionen und läuft laut Microsoft in allen unterstützten Browsern (Internet Explorer, Firefox, Safari) unter Windows und Mac OS X. Die Installation des .Net-Frameworks ist nicht erforderlich.

Die Entwickler haben unter anderem das Benutzer-Interface überarbeitet und neue Eingabe-Schaltflächen zur Standardausstattung hinzugefügt, die bislang nur separat erhältlich waren. Mithilfe der Juni-Vorabversion von Expression Blend 2.5 sollen sich Schaltflächen auch individuell anpassen lassen. Mit dem neuen „Visual State Manager“ (VSM) können Entwickler interaktive Schaltflächen kreieren, ohne Code dafür schreiben zu müssen.

Zudem hat Microsoft die Medien- und Netzwerkunterstützung von Silverlight 2 verbessert. Dazu zählen außer Adaptive Streaming, das die Videowiedergabe dynamisch an die verfügbare Bandbreite und Rechenleistung anpasst, DRM-Support, serverseitige Playlists und die Möglichkeit, Netzwerkanfragen im Hintergrund zu initiieren. Eine vollständige Liste aller Neuerungen findet sich in einem Blog-Eintrag von Microsoft-Entwickler Scott Gu.

Neben der zweiten Beta von Silverlight 2 hat Microsoft auch Entwicklertools für Visual Studio 2008 und Expression Blend veröffentlicht. Alle Programme stehen ab sofort zum kostenlosen Download bereit.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zweite Beta von Silverlight 2 erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *