Verizon kauft Alltel Wireless für 28,1 Milliarden Dollar

Neuer Konzern ist der größte Mobilfunkanbieter der USA

Verizon Wireless hat seinen Konkurrenten Alltel Wireless übernommen und wird damit zum größten Mobilfunkprovider der USA. Der Deal hat ein Gesamtvolumen von 28,1 Milliarden Dollar, die sich aus 5,9 Milliarden Dollar reinem Kaufpreis und einem Schuldenpaket von 22,2 Milliarden Dollar zusammensetzen.

Gestern hatte das Wall Street Journal berichtet, dass die Verhandlungen zwischen beiden Unternehmen bereits weit fortgeschritten seien. Am Abend bestätigte Verizon dann den Kauf. Die Akquisition soll vorbehaltlich einer obligatorischen Prüfung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Zusammen mit Alltels 13 Millionen Kunden zählt Verizon Wireless nun rund 80 Millionen Nutzer. Der vorherige Branchenprimus AT&T hatte im vergangenen Quartal 71,4 Millionen Kunden gemeldet.

Verizon hatte bereits 2007 versucht, Alltel zu kaufen. Damals war das Unternehmen für 27,5 Milliarden an einen Ableger von Goldman Sachs und das Private-Equity-Unternehmen TPG Capital gegangen.

Themenseiten: Business, Verizon Wireless, alltel wireless

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verizon kauft Alltel Wireless für 28,1 Milliarden Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *