Grand Theft Auto beschert Take-Two deutlichen Gewinnzuwachs

Umsatz steigt um 160 Prozent auf fast 540 Millionen Dollar

Take-Two Interactive Software hat für das am 30. April geendete zweite Quartal einen Nettogewinn von 98,2 Millionen Dollar oder 1,29 Dollar je Aktie gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich der Gewinn damit um rund 150 Millionen Dollar. Gleichzeitig stieg der Umsatz um 160 Prozent auf 539,8 Millionen Dollar. Ursache für die positive Entwicklung sind die sehr guten Verkaufszahlen der vierten Ausgabe des Computerspiels Grand Theft Auto.

Allein am ersten Verkaufstag des Computerspiels erzielte das Unternehmen einen Rekordumsatz von 310 Millionen Dollar, also mehr als die Hälfte des gesamten Quartalsumsatzes. Dieser übertraf denn auch die Erwartungen der Analysten, die Einnahmen von 499,1 Millionen Dollar vorausgesagt hatten. Für das dritte Quartal des laufenden Wirtschaftsjahres erhöhte Take-Two folglich seine Gewinnprognose auf 45 bis 55 US-Cent pro Aktie bei einem Umsatz zwischen 325 und 375 Millionen Dollar.

Derzeit versucht der Spielehersteller Electronic Arts (EA) seinen Mitbewerber Take-Two für einen Kaufpreis von rund 2 Milliarden Dollar oder 25,74 Dollar pro Aktie zu übernehmen. Anfang der Woche verlängerte EA erneut die Frist für sein Übernahmeangebot, um der Federal Trade Commission (FTC) mehr Zeit für eine kartellrechtliche Prüfung zu geben. Angesichts des gestrigen Aktienpreises von 27,65 Dollar sollte Take-Two die Angebotsfrist wohl verstreichen lassen.

Themenseiten: Business, Electronic Arts, take-two interactive

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Grand Theft Auto beschert Take-Two deutlichen Gewinnzuwachs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *