Acer setzt bei Notebooks auf Linux

Vorteile gegenüber Windows liegen unter anderem bei den geringen Kosten

Acer will sich künftig mehr um die Entwicklung des Linux-Marktes kümmern und das Open-Source-Betriebssystem vermehrt auf seinen Geräten einsetzen. Acers Vizepräsident für Marketing, Gianpiero Morbello, erklärte in einem Interview mit VNUNet.com, dass man dafür nicht nur ultraportable Billig-Notebooks vorgesehen habe, sondern auch das restliche Notebook-Portfolio.

„Wir wechseln wegen Microsoft zu Linux“, sagte Morbello. „Microsoft verfügt über viel Einfluss, aber wir werden an der Entwicklung des Marktes für Linux arbeiten.“ Acer nannte unter anderem geringere Kosten für Betriebssystem und Software als Argumente für Linux. Zudem sollen Acers Linux-Notebooks nur rund 15 Sekunden für den Start des Betriebssystems benötigen und über eine längere Akkulaufzeit gegenüber Windows-Geräten verfügen.

Acer bietet seit längerem einige Einstiegsmodelle mit Linpus-Linux an, das in der Lite-Version auch auf dem in dieser Woche offiziell vorgestellten Billig-Laptop Aspire One vorinstalliert ist. Zusätzlich bietet Acer Aspire One mit Windows XP an. Offen bleibt, ob Acer mit seiner Ankündigung in erster Linie auf Märkte zielt, die noch nicht von Windows dominiert werden, oder tatsächlich seine Kunden zum Umstieg auf Linux bewegen will.

Themenseiten: Acer, Linux, Microsoft, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Acer setzt bei Notebooks auf Linux

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Juni 2008 um 11:19 von apple_FAN

    Immer her damit
    Ein Acer Lapi mit Linux der über ein funktionierendes !!!!!!!!!!!!! WLan verfügt, ist gekauft.

    • Am 5. Juni 2008 um 13:17 von fcp

      AW: Immer her damit
      Stimmt. Ich selbst benutze ein HP-Laptop die mit Linux eingerichtet ist und funktioniert tadellos. Sogar die Tasten für W-Lan oder Taschrechner funktioniert.
      Wenn aber ein Laptop von Haus aus mit Linux kommt, so dass ich keine Windows Lizenz zahlen muss, und es somit günstiger ist. Ist nur willkommen.

    • Am 6. Juni 2008 um 14:10 von quasimodo

      AW: Immer her damit
      Ich weiss nicht wo dein problem ist. meine wlan funkt mit linux und notebooks tadellos.
      Aber wenn die HW Hersteller endlich auf LINUX umschwenken ist das natürlich sehr zu begrüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *