Computex: Asus zeigt neue Eee-PC-Varianten

Modelle 901, 1000 und 1000H kommen mit Intels Atom-Prozessoren

Asus hat auf der Computex in Taipeh drei neue Varianten seines Eee PC vorgestellt. Dazu zählen neben dem mit einem Intel-Atom-Prozessor ausgestattetem Eee PC 901 auch die Modelle 1000 sowie 1000H, die über ein 10-Zoll-Display verfügen.

Der Eee PC 901 besitzt ein überarbeitetes Gehäuse mit leicht abgerundeten Kanten, das etwas robuster sein soll als das seiner Vorgänger. In seinem Innern arbeiten eine 1,6 GHz schnelle Intel-CPU der heute vorgestellten Atom-Reihe N270, bis zu 2 GByte Arbeitsspeicher und ein 12 GByte (Windows XP) beziehungsweise 20 GByte großes (Linux) Solid State Drive. Das 8,9-Zoll-Display hat eine native Auflösung von 1024 mal 600 Bildpunkten.

Der WLAN-Chip des Eee PC 901 unterstützt nun auch die IEEE-802.11-Draft-N-Spezifikation. Außerdem hat Asus nach eigenen Angaben die Qualität der Audioausgabe sowie die Akkulaufzeit verbessert, die jetzt zwischen vier und acht Stunden liegen soll. Wann und zu welchem Preis der Eee PC 901 in Deutschland erhältlich sein wird, steht bislang noch nicht fest. Das Vorgängermodell Eee PC 900 wird hierzulande am 26. Juni für 399 Euro in den Handel kommen.

Die Ausstattung der Modelle 1000 und 1000H entsprechen bis auf das größere Display und mehr Speicherkapazität zu weiten Teilen der des Eee PC 901. Der 1000 kommt mit einem 40 GByte großen SSD-Laufwerk, im 1000H steckt eine 1,8-Zoll-Festplatte mit bis zu 160 GByte Speicher. Zudem verfügen die 1000er-Modelle über eine größere Tastatur, die das Tippen erleichtern soll. Zu Preis und Verfügbarkeit hat Asus bisher keine Angaben gemacht.

Neben den Mini-Notebooks hat Asus in Taipeh auch seinen Wii-ähnlichen Desktop-Rechner Eee Box präsentiert, der voraussichtlich ab dem vierten Quartal in mehreren Farben erhältlich sein wird. Die Eee Box verwendet ebenfalls einen Intel-Atom-Prozessor und zwar den 1,6 GHz schnellen N230. Zur weiteren Ausstattung zählen maximal 2 GByte Arbeitsspeicher, eine bis zu 160 GByte große Festplatte, Gigabit-Ethernet, WLAN (802.11n), zwei USB-Ports und ein DVI-Ausgang. Einen Preis hat Asus bislang nicht genannt.

Asus Eee PC 1000
Der Eee PC 1000 kommt mit einem 10-Zoll-Display und größerer Tastatur (Bild: Asus).

Themenseiten: Asus, Hardware, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Computex: Asus zeigt neue Eee-PC-Varianten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *