Google dementiert Gerüchte um Android

Erste Geräte mit der Plattform sollen weiterhin im vierten Quartal 2008 verfügbar sein

Google hat Berichte dementiert, laut denen das Unternehmen plant, die Veröffentlichung seiner Handy-Plattform Android auf das nächste Jahr zu verschieben. „Wir sind immer noch im Zeitplan. Einige unserer Partner werden wie geplant erste Android-Handys im vierten Quartal ausliefern“, teilte Google mit.

Der jetzt bestätigte Termin deckt sich mit einer Ankündigung des Android-Projektleiters Andy Rubin. Dieser hatte in der vergangenen Woche auf der Konferenz Google I/O die zweite Jahreshälfte als Termin für die Verfügbarkeit erster Android-Handys genannt.

Auslöser für die Verwirrung um den Marktstart könnte sein, dass Google das Handy-Betriebssystem Android nicht alleine entwickelt. Über die Open Handset Alliance sind mehr als 30 weitere Firmen an dem Projekt beteiligt. So hat das Partnerunternehmen Wind River Systems angekündigt, seine Android-Software erst im ersten Quartal 2009 zu veröffentlichen.

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google dementiert Gerüchte um Android

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *