Acer stellt Billig-Notebook Aspire One vor

Linux-Version kommt für 379 Dollar in den Handel

Acer will auf der heute beginnenden Computex in Taiwan sein Billig-Notebook Aspire One vorstellen. Das Subnotebook wird von einem Atom-Prozessor von Intel angetrieben.

Als Betriebssystem kommt Linpus Linux Lite mit einer von Acer entwickelten Benutzeroberfläche zum Einsatz. Eine Version mit Windows XP Home ist ebenfalls geplant.

Die Linux-Version des Aspire One ist mit einem 8 GByte großen Solid State Drive (SSD), 512 MByte Hauptspeicher, WLAN und einem 8,9-Zoll-Bildschirm ausgestattet. Der mitgelieferte Akku soll das Gerät mit einer Ladung rund drei Stunden lang mit Strom versorgen.

Laut Acer wird das Aspire One ab Anfang Juli für einen Preis von 379 Euro erhältlich sein. Die Windows-Version mit 80-GByte-Festplatte und 1 GByte Hauptspeicher, für die das Unternehmen noch keinen Preis genannt hat, soll Ende Juli in den Handel kommen.

Mit dem Aspire One will Acer vor allem Neukunden ansprechen, die bisher noch kein Notebook benutzt haben. Zusätzlich sieht das Unternehmen Absatzmöglichkeiten bei technikbegeisterten Anwendern und Schulkindern.

Themenseiten: Acer, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Acer stellt Billig-Notebook Aspire One vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Juni 2008 um 10:52 von Carsten Brauer

    Für € 349,- gibt es schon richtige Acer-Notebooks
    Acer 5220 einfach mal googlen

    • Am 3. Juni 2008 um 11:05 von Mini-Notebook-Fan

      AW: Für € 349,- gibt es schon richtige Acer-Notebooks
      – allerdings will nicht jeder ein "richtiges" Notebook, sondern etwas wirklich leichtes….

  • Am 3. Juni 2008 um 13:14 von Ein EDV'ler

    379 Dollar
    Ich wußte gar nicht dass 379 Dollars auch 379 Euros entsprechen.
    Laut Wechselkurs… :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *