Erste Beta von Lotus Notes und Domino 8.5 erschienen

Vorabversion liefert neben Detailverbesserungen auch neue Funktionen

IBM hat eine erste öffentliche Beta von Lotus Notes und Domino in der Version 8.5 freigegeben. Die Vorabversion bringt neben allgemeinen Leistungs- und Detailverbesserungen auch einige neue Funktionen.

Widgets und Live Text werden mit der Beta 1 erstmals auch unter Linux und Mac OS X unterstützt. Mail zeigt zur schnelleren Auswahl einer E-Mail-Adresse nun während der Eingabe alle passenden Einträge aus dem Adressbuch des Nutzers an. In den Kalender lassen sich jetzt auch Einträge aus Google Kalender oder Apples iCal automatisch hinzufügen. Zudem hat IBM das Adressbuch um Import- und Exportfunktionen erweitert.

Der Domino-Server erhält unter anderem einen Attachment and Object Service (DAOS), der E-Mail-Anhänge nur einmal für alle Empfänger speichert. Zudem haben die Entwickler Sicherheit und Policy-Verwaltung von Domino verbessert.

Eine Liste aller Änderungen findet sich im Notes/Domino-8.5-Forum. Clients von Lotus Notes 8.5 Beta 1 stehen nach einer Registrierung für die Betriebsysteme Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Die Final soll Ende des Jahres erscheinen.

Themenseiten: IBM, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste Beta von Lotus Notes und Domino 8.5 erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *