Apple veröffentlicht Update für Mac OS X 10.5 Leopard

Dritte Aktualisierung von Mac OS X 10.5 behebt über 200 Fehler

Das lang erwartete Update 10.5.3 für Mac OS X Leopard steht ab sofort als kostenloser Download zur Verfügung. Die im ausgepackten Zustand über 1,5 GByte umfassende Aktualisierung behebt insgesamt über 200 Fehler.

Wie immer bietet Apple drei Varianten an: Das 536 MByte große Combo-Update ist für Leopard-Anwender, die noch keine Aktualisierung auf 10.5.2 durchgeführt haben. Wer die aktuelle Version einsetzt, kann das 420 MByte umfassende normale Update nutzen. Neben den Standalone-Varianten kann auch die im Betriebssystem integrierte Softwareaktualisierung genutzt werden. Weil es damit allerdings in der Vergangenheit häufig zu Problemen gekommen war, ziehen viele Anwender die Standalone-Installation vor. Apple empfiehlt, vor der Aktualisierung auf 10.5.3 ein Backup des Systems durchzuführen.

Neben allgemeinen Problemen behebt das Update Fehler in den Programmen Adressbuch, AirPort, Automator, iCal, iChat, Mail, Kindersicherung, Spaces, Time Machine und Voice Over. Einzelheiten hat Apple in den Release Notes zu 10.5.3 veröffentlicht.

>Das über 1,5 GByte große Leopard-Update 10.5.3 soll über 200 Fehler von Leopard beheben.“ width=“366″ height=“381″ src=“/i/et/mac/blog/macosx1053-update.jpg“></td>
</tr>
<tr>
<td align=Das über 1,5 GByte große Update 10.5.3 soll über 200 Fehler von Leopard beheben.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple veröffentlicht Update für Mac OS X 10.5 Leopard

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *