Facebook öffnet seine Entwicklerplattform für Open Source

Social Network hofft auf bessere Anwendungen

Facebook plant die Umwandlung seiner Entwicklerplattform in ein Open-Source-Projekt. In einer Erklärung bestätigte das Unternehmen zwar Gerüchte, gab aber nur wenige Details bekannt. Entwickler sollen die Möglichkeit erhalten, Test-Server zu betreiben, Werkzeuge zu programmieren und ihre Anwendungen zu optimieren.

„Mit der Weiterentwicklung von Facebook ist es ein natürlicher Schritt, die Infrastruktur im Hintergrund in Open Source umzuwandeln, damit Entwickler bessere Anwendungen programmieren und ihre Erfahrungen mit anderen teilen können“, hieß es in der Erklärung. „Weitere Details werden wir in Kürze bekannt geben.“

Unklar bleibt vor allem, in welchem Umfang Facebook seine Plattform öffnen will. Das Unternehmen könnte das komplette Portal unter eine freie Lizenz stellen oder auch nur einige in der Open-Source-Welt üblichen Regeln berücksichtigen. Eine vollwertige Open-Source-Plattform, die nach Angaben von TechCrunch „fbOpen“ genannt werden soll, würde in direkter Konkurrenz zu Open Social stehen, einer von Google, Yahoo und MySpace unterstützen Initiative für eine freie Entwicklerplattform.

Themenseiten: Facebook, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook öffnet seine Entwicklerplattform für Open Source

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *