PDF-Dateien ohne teure Tools erstellen und bearbeiten

PDF-Dateien zu lesen ist dank zahlreicher kostenloser Tools kein Problem. Teuer wird es aber, wenn PDF-Dokumente erstellt oder sogar interaktive Formulare entworfen werden sollen. ZDNet zeigt vier günstige Alternativen auf.

Das Portable Document Format (PDF) ist die erste Wahl, um Dokumente originalgetreu online weiterzugeben. Seien es nun Formulare, wichtige Briefe, wissenschaftliche Arbeiten oder andere Dokumente. Der wesentliche Vorteil des Formats ist seine Vielseitigkeit was Betriebssysteme und Endgeräte anbelangt: PDFs lassen sich unter Windows, Mac OS X, Linux und auf PDAs sowie Smartphones betrachten, lesen und zum Druck vorbereiten.

Vor allem der Adobe Acrobat Reader wird an vielen Stellen im Web kostenfrei zum Download angeboten. Auf Webseiten, die PDF-Dokumente zum Download bereitstellen, hat sich der Verweis auf einen Downloadlink für den Acrobat Reader fast als Standard etabliert.

PDFs erstellen und bearbeiten kann das kostenlose Tool des Marktführers dagegen nicht – diese Funktionen des Standard-Pakets lässt sich Adobe teuer bezahlen. Es gibt aber Alternativen. ZDNet stellt diese Woche vier davon vor.

PDF24 Creator ermöglicht das Erstellen von PDF-Dokumenten aus jeder beliebigen Anwendung heraus. Dazu wird ein Drucker mit dem Namen „PDF24“ installiert, der wie jeder andere Drucker ausgewählt und genutzt werden kann. Er generiert aber statt eines Ausdrucks eine PDF-Datei des gewünschten Dokuments. Diese kann anschließend angezeigt oder sofort gespeichert werden.

Ähnlicher Name, umfangreichere Ausstattung: Das Open-Source-Tool PDF Creator erzeugt auf einfache Weise PDFs, nämlich über einen Treiber. In der jeweiligen Anwendung – ob nun Tabellenkalkulation, Text- oder Bildverarbeitung – ist lediglich ein virtueller Drucker auszuwählen. Der Creator kann PDFs aus Truetype– und Postscript-Texten erstellen. Außerdem verfügt die Software über Passwortschutz sowie E-Mail- und Terminal-Server-Funktionen.

Das Tool PDF Factory Pro hilft, schnell und einfach PDF-Dokumente zu erstellen. Es erlaubt sowohl das direkte Drucken als auch das Speichern als PDF. PDF Factory Pro kann mehrere Dokumente in eine PDF-Datei konvertieren, in der Vorschau ist eine detaillierte Ansicht möglich. Ein fertiges Dokument lässt sich auch direkt als E-Mail verschicken. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, PDFs zu sichern und zu verschlüsseln.

Ovis Pdf-Office dient der Erstellung und Gestaltung von professionellen PDF-Formularen und -Dokumenten. Texte lassen sich eingeben und gestalten, bestehende Formulare einbinden, Grafiken einfügen, Zeichnungen einbauen und einiges mehr. Die Oberfläche ähnelt der von Microsoft Word und ist leicht zu handhaben.

Themenseiten: Business-Software, Download-Special, Mittelstand, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu PDF-Dateien ohne teure Tools erstellen und bearbeiten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *