Ubuntu plant Linux-Version für mobile Geräte

Netbook Remix soll Anfang Juni vorgestellt werden

In einem Interview mit der britischen Tageszeitung The Guardian hat Mark Shuttleworth die Planung einer Ubuntu-Version für mobile Endgeräte bestätigt. „Wir werden die Version in der ersten Juniwoche vorstellen“, sagte der CEO des Ubuntu-Sponsors Canonical.

Das Projekt laufe unter dem Namen Netbook Remix, so Shuttleworth. „Wir arbeiten dafür mit Intel zusammen, die spezielle Chips für dieses Marktsegment herstellen.“ Netbook Remix soll für die Verwendung auf ultraportablen Geräten wie Mobile Internet Devices (MID), Smartphones oder den so genannten Netbooks optimiert sein, in denen Intels neuer Atom-Prozessor zum Einsatz kommt.

Ubuntu arbeitet schon seit Monaten an der Entwicklung eines Betriebssystems für mobile Geräte. Im April hatte Shuttleworth in einem Interview dem mobilen Linux sogar Vorrang vor anderen Entwicklungen eingeräumt, die das Unternehmen in die Gewinnzone führen würden.

Themenseiten: Canonical, Intel, Linux, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ubuntu plant Linux-Version für mobile Geräte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *