Google Earth zeigt Auswirkungen des Klimawandels

Zusatzkarte simuliert Temperaturveränderungen bis zum Jahr 2099

Die britische Regierung hat zusammen mit dem Met Office und dem British Antarctic Survey eine Zusatzkarte für Google Earth entwickelt, die den Klimawandel zwischen 1999 und 2099 simuliert. Für den Zeitraum von 100 Jahren werden die von Forschern erwarteten Temperaturveränderungen anhand einer Farbskala visualisiert.

„Das Projekt zeigt die Auswirkungen des Klimawandels anhand der erwarteten weltweiten Veränderung der Durchschnittstemperaturen. Jeder kann sich den Wandel und dessen Auswirkungen für seinen Wohnort anzeigen lassen“, erklärte der britische Umweltminister Hilary Benn gegenüber vnunet.com. Das Projekt sei ins Leben gerufen worden, um ein besseres Bewusstsein für den Klimawandel zu schaffen. „Indem wir den Menschen die Auswirkungen vor Augen führen, können wir mehr Unterstützung mobilisieren, um jetzt die schlimmsten Folgen zu verhindern.“

Die Zusatzkarte mit dem Titel „Climate Change in our World“ kann über Google Earth Outreach heruntergeladen werden. Mit Outreach bietet Google gemeinnützigen und öffentlichen Organisationen eine Plattform, um Informationen zu verbreiten und über Zusatzkarten für Google Earth auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Earth zeigt Auswirkungen des Klimawandels

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *