Napster erweitert Angebot auf 6 Millionen DRM-freie Songs

Gekaufte Songs mit DRM können nicht in ein freies Format umgewandelt werden

Napster bietet ab sofort seinen gesamten Musikkatalog mit rund 6 Millionen Songs ohne den Kopierschutz DRM an. Mit der Vorstellung der Version 4.5 des Napster-Stores stehen nun alle Titel wahlweise als monatliches Abonnement zum Festpreis von 12,95 Dollar im geschützten WMA-Format oder als MP3-Datei zum Einzelpreis von 99 US-Cent pro Song zur Verfügung.

Nach Angaben von Napster sind 95 Prozent der MP3-Dateien mit einer Bitrate von 256 KBit/s komprimiert. Zu jedem Track kann ein hochauflösendes Bild des Albumcovers heruntergeladen werden.

Lieder, die in der Vergangenheit mit DRM gekauft wurden, lassen sich jedoch nicht in das freie Format konvertieren. Zudem bietet Napster DRM-freie Songs derzeit nur in den USA an. Ob und wann das Angebot auch auf andere Länder ausgedehnt wird, ist nicht bekannt.

Mit der Version 4.5 hat Napster darüber hinaus das Interface seines Online-Shops umgestaltet. Das sogenannte „Liquid Layout“ soll sich besser an unterschiedliche Fenstergrößen des Browsers und Windows Media Player anpassen. Das Download-Management-System gibt nun detailiertere Auskünfte über bereits gekaufte und anschließend heruntergeladene Songs.

Themenseiten: Telekommunikation, napster

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Napster erweitert Angebot auf 6 Millionen DRM-freie Songs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *