VIA steht kurz vor Marktstart seines 64-Bit-Prozessors

Isaiah soll Leistung eines Intel-Core-2-Prozessors erreichen

VIA Technologies will zum Monatsende einen 64-Bit-Prozessor einführen, der den Leistungsstand von CPUs der marktbeherrschenden Unternehmen Intel und AMD erreicht. Der im Januar angekündigte Prozessor wurde unter dem Codenamen Isaiah entwickelt. „Damit bewegen wir uns zum ersten Mal im Mainstream-Bereich“, sagte Richard Brown, Vizepräsident für Corporate Marketing bei VIA.

Als Vergleichsmaßstab für den von der VIA-Tochter Centaur Technology entworfenen Prozessor definiert der Hersteller selbst aktuelle Intel-CPUs: „Centaur hat drei Jahre daran gearbeitet. Isaiah ist zwei- bis viermal schneller als unser aktueller C7-Prozessor. Damit kommt er nahe an Intels Core 2 Solo heran“, erklärte Brown.

Dennoch soll Isaiah wie seine Vorgänger einen geringen Energieverbrauch von weniger als 3,5 Watt aufweisen – ein Wert, der dem von Intels Atom-CPU ähnelt. VIA setzt auf die Superscalar-Architektur, die drei x86-Befehlssätze pro Prozessorzyklus verarbeiten kann. Möglicherweise wird Isaiah dadurch mehr Leistung erzielen als eine Atom-CPU, endgültige Ergebnisse müssen jedoch Benchmark-Tests liefern.

Themenseiten: AMD, Hardware, Intel, Prozessoren, VIA Technologies

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VIA steht kurz vor Marktstart seines 64-Bit-Prozessors

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *