Fujitsu kündigt Atom-basierten UMPC an

Modell U2010 soll vorerst in Taiwan angeboten werden

Wie das Branchenportal Digitimes berichtet, hat Fujitsu die zweite Generation seines UMPCs U2010 vorgestellt. Der U2010 basiert auf Intels Atom-Prozessor und wurde mit 45 Nanometern Strukturbreite gefertigt. Er verfügt über ein 5,6-Zoll-Display und adressiert mit einem Preis von rund 1395 Dollar vor allem den Highend-Markt. Das Gerät soll in Taiwan im Juli auf den Markt kommen.

Der U2010 wird eine Tastatur mit sechs Tastenreihen bieten. Das Vorgängermodell war mit einer 5-reihigen Tastatur ausgerüstet. Ebenfalls zur Ausstattung soll ein GPS-Modul gehören. Der UMPC wiegt 610 Gramm und verfügt über einen drehbaren Bildschirm. Wann und ob der U2010 hierzulande erhältlich sein wird, steht nicht fest.

Fujitsu-UMPC


Fujitsus UMPC der zweiten Generation ist mit einem drehbaren Monitor ausgestattet (Foto: Digitimes).

Themenseiten: Fujitsu, Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu kündigt Atom-basierten UMPC an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *