Final von Fedora 9 steht zum Download bereit

Linux-Distribution basiert auf Kernel-Version 2.6.25

Das Fedora-Projekt hat mit rund zweiwöchiger Verspätung die finale Version seiner Linux-Distribution Fedora 9 (Codename Sulphur) freigegeben. Wie bei Fedora üblich, sind nahezu alle Software-Komponenten auf dem neuesten Stand.

Fedora 9 nutzt den vor knapp vier Wochen veröffentlichten Linux-Kernel 2.6.25 und die GNU-C-Bibliothek Glibc in Version 2.8. Zu den neuen Funktionen zählen unter anderem die Desktop-Umgebungen Gnome 2.22 und KDE 4.0.3 sowie Vorabversionen des X-Server 1.5 und des Mozilla-Browsers Firefox 3. Eine vollständige Liste aller Neuerungen findet sich in den Release Notes.

Die Final von Fedora 9 kann ab sofort kostenlos via Bittorent heruntergeladen werden. Alternativ ist auch der Download von einem Mirror-Server des Projekts möglich.

Themenseiten: Linux, Open Source, Red Hat, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Final von Fedora 9 steht zum Download bereit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *