Fujitsu steigert Vorsteuergewinn um 12,6 Prozent

Umsatz wächst im Geschäftsjahr 2007 um 4,5 Prozent auf 51 Milliarden Dollar

Fujitsu hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 (bis 31. März) einen operativen Gewinn von 1,978 Milliarden Dollar erwirtschaftet, was einem Zuwachs von 12,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht. Das geht aus den gestern veröffentlichten Zahlen des japanischen Technologiekonzerns hervor.

Der Umsatz stieg im Fiskaljahr 2007 um 4,5 Prozent auf 51,458 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn halbierte sich im Vorjahresvergleich hingegen von 989 Millionen Dollar auf 465 Millionen Dollar (minus 53 Prozent). Der bereinigte Gewinn pro Aktie ging von 0,43 Dollar auf 0,19 Dollar zurück.

Fujitsu begründete den gesunkenen Reingewinn mit Sonderbelastungen in Höhe von 703 Millionen Dollar. Dazu zählen unter anderem Bewertungsverluste von Fujitsus Anteilen am US-Unternehmen Spansion.

Für das laufende Geschäftsjahr 2008 rechnet Fujitsu mit einem Anstieg des Nettogewinns um 107,9 Prozent auf 965 Millionen Dollar. Der Umsatz soll relativ konstant bei 51,628 Milliarden Dollar liegen (plus 0,4 Prozent). Beim operativen Gewinn erwartet der Konzern einen Anstieg von 7,3 Prozent auf 2,124 Milliarden Dollar.

Themenseiten: Business, Fujitsu

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu steigert Vorsteuergewinn um 12,6 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *