Firmware-Update macht Fritzbox zum Faxgerät

Aktualisierungen für Fon-WLAN-Modelle 7270 und 7170 stehen zum Download bereit

AVM bietet für seine Fritzbox-Modelle Fon WLAN 7270 und 7170 ab sofort neue Firmware-Versionen an. Die kostenlosen Updates liefern unter anderem Faxempfang, eine integrierte VPN-Funktion und sichere Fernwartung über HTTPS.

Nach dem Aufspielen der neuen Firmware können Anwender mit der Fritzbox nicht nur Faxe versenden, sondern auch empfangen. Die eingehenden Faxnachrichten werden per E-Mail an eine gewählte E-Mail-Adresse weitergeleitet oder lassen sich auf einem an die Fritzbox angeschlossenem USB-Stick beziehungsweise auf einer Festplatte speichern.

Das integrierte VPN (Virtual Private Network) auf Basis des IPsec-Standards ist ebenfalls Bestandteil der neuen Firmware. Es ermöglicht sichere Verbindungen zu entfernten Netzwerken oder Computern. Anwendungen im Firmennetzwerk wie E-Mail-Server oder Dateifreigaben können damit einfach und sicher von Zweigstellen oder Heimarbeitsplätzen genutzt werden.

Auch von unterwegs ist eine verschlüsselte Verbindung über VPN möglich. So können sich zum Beispiel Außendienstmitarbeiter von überall in das Firmennetzwerk einwählen. Für die Computer, die über VPN mit dem entfernten Netzwerk verbunden werden sollen, bietet AVM das Programm Fritz-Fernzugang an, das ebenfalls kostenlos zum Download bereit steht.

Neu ist auch die Fernwartung der Fritzbox über das sichere Übertragungsprotokoll HTTPS, mit der die Fritzbox-Oberfläche für berechtige Personen freigeben werden kann. Die Freigabe ist durch Benutzername und Kennwort geschützt. So lässt sich beispielsweise die Fritzbox von Freunden ansteuern, um diese bei der Einrichtung zu unterstützen oder Spezialfunktionen im Expertenmodus zu konfigurieren.

Informationen zu den Updates und die neuesten Firmware-Versionen für jedes einzelne Produkt finden Anwender auf www.avm.de/serviceportale. Dort steht auch eine detaillierte Anleitung für die Durchführung einer Firmware-Aktualisierung zur Verfügung.

Themenseiten: AVM, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Firmware-Update macht Fritzbox zum Faxgerät

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Mai 2008 um 11:32 von wolle

    Grosses Lob an AVM
    AVM ist für mich immer wieder ein Muster an Kundenfreundlichkeit. Da hat man vor ca. 2 Jahren einen Router gekauft und man bekommt auch heute noch neue Firmareupdates die nicht (nur) Fehler beheben , sondern das Gerät um neue Funktionen erweitern und auf den aktuellen Stand bringen. Andere Firmen sollten sich hieran ein Beispiel nehmen.
    Ich werde jedenfalls auch weiterhin Produkte der Firma AVM anderen den Verrang geben und diese auch im Bekanntenkreis weiterempfehlen. Ich bin bereits mit der ersten ISDN KArte von AVM angenehm überrascht worden, als die nach fast 5 Jahren kostenlos umgetauscht wurde!

  • Am 18. September 2008 um 12:08 von Peter

    AVM-Updates
    Genau das ist das Pfund, mit dem AVM seit Jahren wuchert!
    Qualitativ höchstwertige Produkte zu einem NICHT niedrigen Preis – aber dafür bekommt man über Jahre hinweg kostenfreie Updates, die wirklich vorhandene Schwachstellen ausmerzen und vor allem neue ZUSÄTZLICHE features ( wie jetzt den Faxempfang über die fritz!box 7170) liefern!

    AVM kann man nicht anders als NUR EMPFEHLEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *