Adobe aktualisiert Acrobat Connect Pro

Webkonferenzlösung bietet verbesserte E-Learning- und Meeting-Möglichkeiten

Adobe Systems hat eine überarbeitete Version seiner Webkonferenz- und E-Learning-Lösung Acrobat Connect Pro angekündigt. Sie beinhaltet eine Reihe neuer Funktionen, beispielsweise für die Archivierung und Bearbeitung aufgezeichneter Online-Meetings. Zusätzliche Reporting-Tools sollen die Erfüllung gesetzlicher Auflagen und die Erfassung des Nutzungsverhaltens erleichtern.

Zu den Neuerungen im Bereich E-Learning zählen unter anderem Arbeitsräume, die separate Online-Sitzungen für Arbeitsgruppen innerhalb von virtuellen Klassenzimmern erlauben. Sie lassen sich mithilfe diverser Werkzeuge verfolgen und organisieren. Zudem können videobasierte Inhalte nun schneller erstellt werden. Auch die Integration in Learning-Management-Systeme (LMS) von Blackboard und SumTotal ist ab sofort möglich.

Acrobat Connect Pro basiert auf Adobes Flash-Technologie und arbeitet dadurch unabhängig von Betriebssystem- oder Browser-Version. Das Produkt wird voraussichtlich ab Ende Mai als gehosteter Service oder Software-Lizenz verfügbar sein. Es wird folgende Sprachen unterstützen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Italienisch, brasilianisches Portugiesisch, Japanisch, Koreanisch und vereinfachtes Chinesisch.

Themenseiten: Adobe Systems, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe aktualisiert Acrobat Connect Pro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *