Microsoft bringt neue Software für Macintosh-Anwender

Bundle setzt auf Virtualisierung statt Portierung

Microsoft geht offenbar neue Wege, um Anwendungssoftware für Macintosh-Benutzer verfügbar zu machen. Die Expression Professional Subscription, eine Developer-Suite für die Entwicklung von Webanwendungen, wird ab sofort im Bundle mit Parallels Desktop for Mac angeboten.

Durch die Virtualisierung von Parallels Desktop ist es Anwendern von Macintosh-Rechnern mit Intel-Prozessoren möglich, Windows-Software sofort zu nutzen. Auch die notwendige Betriebssystemlizenz ist in dem Bundle bereits enthalten. Der Anwender hat dabei die Auswahl zwischen Windows XP und Vista.

Auf älteren Power-PC-Macintosh ist eine Windows-Emulation sehr langsam, da der Prozessor jeden Intel-Befehl einzeln emulieren muss. Daher ging Microsoft bisher den Weg der Portierung von Anwendungen zu Mac OS.

Da eine Portierung aber zeitaufwändig ist, lieferte Microsoft Applikation, beispielsweise Microsoft Office, für die Macintosh-Plattform meist mit mehreren Monaten Verspätung. Die Virtualisierung ermöglicht Macintosh-Anwendern, sofort die aktuellen Versionen zu nutzen. Ob Microsoft ähnliche Bundles aus Anwendungssoftware, Betriebssystem und Virtualisierungslösung auch für andere Produkte plant, ist noch nicht bekannt.

Themenseiten: Apple, Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bringt neue Software für Macintosh-Anwender

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *