Gerücht: Telekom will Sprint Nextel übernehmen

Verhandlungen befinden sich noch in einem frühen Stadium

Wie das Wall Street Journal berichtet, erwägt die
Deutsche Telekom die Übernahme des US-Mobilfunkkonzerns Sprint Nextel, dessen Börsenwert derzeit 22 Milliarden Dollar beträgt. Damit würde das deutsche Unternehmen zum größten Mobilfunkbetreiber in den USA avancieren und den Konkurrenten AT&T Wireless überrunden. Momentan rangiert die US-Tochter auf Platz vier. Dem Bericht zufolge sind die Gespräche allerdings noch nicht weit fortgeschritten.

Mit einer Übernahme könnte die Telekom ihr Auslandsgeschäft ankurbeln und die hiesige rückläufige Festnetznutzung ausgleichen. In Frage kommt eine Übernahme für die Telekom ohnehin nur, da Sprint Nextel momentan vergleichsweise günstig zu haben ist. Nach der Übernahme durch Nextel 2005 war das Unternehmen zunehmend unter Druck geraten. Die Aktie hatte innerhalb der letzten zwölf Monate zwei Drittel ihrer Notierung verloren.

Allerdings dürfte eine Übernahme nicht ganz unproblematisch sein, da Sprint mit CDMA auf eine andere Technik als die Telekom setzt, deren Netz GSM-basiert ist. Auch steht in Frage, ob die amerikanischen Wettbewerbshüter einen Zusammenschluss absegnen würden.

Themenseiten: Business, Sprint Nextel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerücht: Telekom will Sprint Nextel übernehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *