T-Mobile und Nokia wollen mobiles Web 2.0 vorantreiben

Geplant ist unter anderem die gemeinsame Entwicklung von Widgets

Nokia und T-Mobile haben heute den Ausbau ihrer Zusammenarbeit im Mobilfunkbereich angekündigt. Im Rahmen der Kooperation wollen die beiden Konzerne mobile Web-2.0-Dienste vorantreiben. Beispielsweise wolle man den T-Mobile-Dienst MyFaves, der seit Oktober 2007 in Europa verfügbar ist, gemeinsam ausbauen. Auch Widgets möchten die Unternehmen zusammen entwickeln.

Außerdem sollen künftig der Dienst Web’n’walk von T-Mobile und Nokias Multimedia-Plattform Ovi den Nutzern parallel angeboten werden. Bislang standen die Webservices der beiden Unternehmen in Konkurrenz zueinander, weshalb die Telekom darauf verzichtet hatte, Geräte mit Ovi-Funktion anzubieten. Nun werden T-Mobile-Kunden mit Nokia-Geräten auf ein größeres Angebot mobiler Kommunikationslösungen, Informations- und Entertainment-Services zurückgreifen können. Nokias will seine Produkte künftig an T-Mobile-Kunden anpassen.

Themenseiten: Nokia, T-Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile und Nokia wollen mobiles Web 2.0 vorantreiben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *