Dell übernimmt SaaS-Anbieter MessageOne

PC-Hersteller will seine strategische Position im IT-Dienstleistungsbereich optimieren

Dell hat für 155 Millionen Dollar MessageOne, einen führenden Anbieter von Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) für Business Continuity, Compliance, Archivierung und Disaster Recovery von Unternehmens-E-Mails, gekauft. Die Übernahme ist bereits abgeschlossen.

Laut Steve Schuckenbrock, President Dell Global Services, stellen die MessageOne-Lösungen, die zunächst nur in den USA verfügbar sind, eine wichtige Erweiterung von Dells IT-Dienstleistungsportfolio dar. Dell könne dadurch seine strategische Position in diesem Bereich verbessern.

Durch den Kauf der SaaS-Anbieter SilverBack Technologies, Everdream Corp, ASAP Software und jetzt MessageOne sieht sich Dell in der Lage, eine integrierte Service-Plattform aufzubauen, über die Unternehmen jeder Größe ihre IT-Infrastrukturen remote überwachen, administrieren und einen Großteil auftretender Probleme beheben können. Dell erwartet, dass über das Internet bereitgestellte Services wie Patch- und Software-Lizenz-Management, Antiviren-, Online-Backup-, Online-Recovery-, Asset-Tracking- und E-Mail-Continuity-Lösungen die Kosten für Infrastruktur-Management deutlich reduzieren und so zusätzliches Budget für Innovationen in Unternehmen freisetzen.

„Unternehmen geben aktuell 70 Prozent ihres IT-Budgets für das IT-Management und Routine-Aufgaben aus. Deshalb bauen wir eine Service Supply Chain auf, die die weltweit führenden SaaS-Technologien umfasst. Damit werden der Kauf, der Einsatz und das Management von IT-Infrastruktur-Services in Unternehmen deutlich vereinfacht“, so Schuckenbrock.

Themenseiten: Business, Dell

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell übernimmt SaaS-Anbieter MessageOne

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *