Debitel erweitert Vario-Tarif um Wunschnetz-Option

Gespräche in ein frei wählbares deutsches Netz kosten 5 statt 19 Cent pro Minute

Debitel bietet ab sofort eine neue Variante für seinen Mobilfunktarif „Vario“ an. Mit „Vario Wunschnetz S“ können Kunden für einen Grundpreis von monatlich 9,95 Euro und einem Minutenpreis von fünf Cent aus dem O2-Netz in ein frei wählbares deutsches Netz telefonieren. Für 5 Euro beziehungsweise 10 Euro Aufpreis im Monat lässt sich die Option auf zwei („Vario Wunschnetz M„) respektive drei Wunschnetze („Vario Wunschnetz L„) erweitern.

Das gewählte Wunschnetz kann monatlich jeweils zur nächsten Rechnung kostenlos gewechselt werden. Für Gespräche in alle übrigen Netze, für SMS sowie für die Abfrage der Mailbox werden 19 Cent fällig. Die Abrechnung erfolgt im 60/30-Takt. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Debitel verlangt einen einmaligen Anschlusspreis von 25,95 Euro.

Kunden können darüber hinaus aus einer breiten Palette subventionierter Handys zu Preisen ab einem Euro wählen. Das Angebot gilt für jeden, der sich zwischen dem 28. April und dem 15. Juli für einen „Vario Wunschnetz“-Tarif entscheidet.

„Der neue Vario-Tarif ist das perfekte Angebot für Kunden, denen die Grundgebühr bei Flatrates zu hoch sowie die Auswahl der Rufnummern bei Community-Diensten zu klein ist und die bei No-Frills-Anbietern ein subventioniertes Handy vermissen“, sagt Frank Bösenkötter, Leiter Aquisitionsmarketing von Debitel.

Themenseiten: Debitel, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Debitel erweitert Vario-Tarif um Wunschnetz-Option

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *