Skype für Java-Handys ab sofort erhältlich

Beta-Version liegt für Mobiltelefone von Nokia, Samsung, Motorola und Sony Ericsson vor

Skype bietet ab sofort eine kostenlose Version seiner VoIP-Software für Handys mit Java-Unterstützung an. Bislang konnten nur Besitzer von Windows Mobile Smartphones den Service nutzen. Zum Download steht die Beta-Version für Handys von Nokia, Samsung, Motorola und Sony Ericsson. Auf der Skype-Website sind alle kompatiblen Modelle aufgeführt.

Die Liste der unterstützten Mobiltelefone soll nach und nach erweitert werden. Der Download der Software ist direkt auf das Handy möglich. Alternativ kann das Tool auf den PC geladen und von dort auf dem Mobiltelefon installiert werden.

Die Mobil-Version von Skype enthält die meisten Funktionen der PC-Version, etwa das Versenden von Textnachrichten. Momentan können Nutzer der Mobil-Version allerdings nur Gespräche annehmen: Das Anrufen von Mobilfunk- und Festnetznummern oder anderen Skype-Kontakten ist nur in Brasilien, Dänemark, Estland, Finnland, Großbritannien, Polen und Schweden möglich.

Themenseiten: Skype, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Skype für Java-Handys ab sofort erhältlich

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. April 2008 um 19:50 von Fritz Pinguin

    Geht auch anders
    Ein Besuch, der sich lohnt: http://www.fring.com
    Damit klappt auch das Anrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *