Asus bringt Smartphone mit GPS-Navigation

P527 ist ab sofort für 500 Euro verfügbar

Asus hat ein Quadband-Smartphone mit integrierter GPS-Navigation basierend auf dem SiRF-III-Chipsatz auf den Markt gebracht. Das P527 ist ab sofort ohne Vertrag für 499 Euro erhältlich.

Das Smartphone hat einen 2,6 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 240 mal 320 Bildpunkten bei 65.000 Farben. Zusätzlich verfügt es über einen Ziffernblock und acht Hotkeys, mit denen sich Funktionen wie E-Mail, Datenaustausch, UKW-Radio, Navigation oder der Wechsel in einen anderen Modus direkt anwählen lassen.

Im Gehäuse aus gebürstetem Aluminium arbeiten eine 200 MHz schnelle CPU von Texas Instruments (TI OMAP 850), 128 MByte Flash-ROM und 64 MByte SDRAM. Der interne Speicher lässt sich mittels Micro-SD- oder SDHC-Karten erweitern.

Das P527 misst 11,3 mal 5,8 mal 1,5 Zentimeter und wiegt 129 Gramm. Es funkt auf den GSM-Frequenzen 850, 900, 1800 und 1900. Außerdem beherrscht es die Datenübertragungsstandards GPRS und EDGE sowie Push-Mail. WLAN (802.11b/g) und Bluetooth 2.0 mit EDR sind ebenfalls mit an Bord.

Zur weiteren Ausstattung zählen eine 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Lesefunktion für Visitenkarten, ein MP3- und Videoplayer (MPEG4, MP3, AAC, AAC+ und WMA), ein UKW-Transmitter sowie ein Bildbetrachter. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 6.0 Professional zum Einsatz. Für die Navigation ist die Software Destinator 7.0 mit Kartenmaterial für ganz Europa vorinstalliert.

Die Akkuleistung gibt Asus mit bis zu fünf Stunden Sprechzeit und maximal 200 Stunden im Standby-Betrieb an. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre, inklusive Vor-Ort-Service.

Asus P527
Das Asus P527 kostet ohne Vertrag 499 Euro (Bild: Asus).

Themenseiten: Asus, GPS, Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Asus bringt Smartphone mit GPS-Navigation

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. April 2008 um 13:51 von Andreas

    Geschmackssache
    Ziemlich hässlich im Vergleich zum iPhone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *