Spammer entdecken Googles Kalender

Einladungen werden für die Verbreitung von Werbe-Mails missbraucht

Das Internet Storm Center (ISC) des SANS Institute hat vor einer neuen Methode gewarnt, um Spam-Nachrichten zu verteilen. Etliche Cyberkriminellen nutzten neuerdings Google Calendar um Spam-Nachrichten als Einladungen zu verschicken.

„Ich beobachte regelmäßig neue Spamming-Methoden. Diese kommt über Googles Kalender per E-Mail als Einladung zu einer Besprechung“, erklärte Donald Smith in seinem ISC-Tagebuch. Smith wies darauf hin, dass je nach Einstellung eine Einladung über Google Calendar möglicherweise automatisch in einen Exchange-Kalender übernommen werde. „Ich hatte die E-Mail gelöscht, der Kalendereintrag erschien aber trotzdem in Exchange.“

Die Spam-Nachricht entsprach einer üblichen Mail aus dem afrikanischen Raum. Gegen Zahlung von 150 Dollar versprach der Absender die Auszahlung eines Millionenbetrages an den Empfänger der Nachricht.

Themenseiten: Google, SANS Institute, Spam

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Spammer entdecken Googles Kalender

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *