AVG aktualisiert kostenlosen Virenscanner

Gratis-Version gegenüber kommerziellen Produkten weiter deutlich eingeschränkt

AVG Technologies hat seinen kostenlosen Virenschutz Anti-Virus Free auf die Version 8.0 aktualisiert. Sie bietet durch eine kombinierte Antiviren- und Anti-Spyware-Engine zusätzlichen Schutz vor unerwünschten Spionageprogrammen.

Gegenüber der kostenpflichtigen Vollversion verzichtet AVG jedoch auf einige Sicherheitsfunktionen. So unterstützt Anti-Virus Free nicht den Linkscanner zur Überprüfung jeglicher Hyperlinks und schützt nicht gegen Hacker, Keylogger, Spam, Phishing oder schädliche Programme, die per Instant Message beworben werden.

„Mit der Veröffentlichung von AVG Free 8.0 betonen wir den Anspruch jedes Anwenders auf eine sichere und sorgenfreie Nutzung eines Computers“, sagte Karel Obluk, CTO von AVG Technologies. „Man darf aber nicht vergessen, dass die kostenlose Version nicht gegen alle Gefahren schützt, die heute im Internet lauern.“

Ende Februar hatte AVG Version 8.0 seiner kommerziellen Produkte veröffentlicht. Die kostenlose Ausgabe richtet sich ausschließlich an private und nicht kommerzielle Anwender. AVG Anti-Virus Free 8.0 soll ab heute zum Download bereitstehen.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu AVG aktualisiert kostenlosen Virenscanner

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Mai 2008 um 15:56 von Claudia

    Bin verwirrt
    Ich dachte immer, wenn ich eine Anti-Spyware Komponente habe, dann schützt mich die gegen Hacker, Keylogger, Phishing oder schädliche Programme. Und das hat doch AVG wie im ersten Absatz erwähnt. Wieso steht dann im zweiten Absatz so etwas widersprüchliches?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *